GEHALT UND BERUFSBILD

LÖHNE & BERUFSBILD IM BEWACHUNGSGEWERBE

GEHALT UND BERUFSBILD

HOHES EINSTIEGSGEHALT BEI KURZER WEITERBILDUNG: LÖHNE & BERUFSBILD IM BEWACHUNGSGEWERBE

LÖHNE

Stundenlöhne im Sicherheitsgewerbe
nach Tarif in NRW ab Januar 2020

Position Stundenlohn
Sicherheitsmitarbeiter im Objektschutz EUR 11,00
Pförtnerdienst und Überwachung technische Anlagen EUR 12,51
Sicherheits­mitarbeiter in Flüchtlings­unterkünften EUR 12,81
Sicherheits­mitarbeiter im Revier-/Interventionsdienst EUR 13,67
Sicherheits­mitarbeiter in der Bahnbegleitung EUR 15,36
Sicherheits­mitarbeiter im Geld- und Wertbereich EUR 17,25

Lohntarife im Wach und Sicherheitsgewerbe ab 2017/2018

Lesen Sie sich die Verhandlungsergebnisse durch und machen Sie sich einen Eindruck über die Tarife in Ihrem späterem Beruf.

LÖHNE

Stundenlöhne im Sicherheitsgewerbe
nach Tarif in NRW ab Januar 2020

Position Stundenlohn
Sicherheitsmitarbeiter im Objektschutz EUR 11,00
Pförtnerdienst und Überwachung technische Anlagen EUR 12,51
Sicherheits­mitarbeiter in Flüchtlings­unterkünften EUR 12,81
Sicherheits­mitarbeiter im Revier-/Interventionsdienst EUR 13,67
Sicherheits­mitarbeiter in der Bahnbegleitung EUR 15,36
Sicherheits­mitarbeiter im Geld- und Wertbereich EUR 17,25

Lohntarife im Wach und Sicherheitsgewerbe ab 2017/2018

Lesen Sie sich die Verhandlungsergebnisse durch und machen Sie sich einen Eindruck über die Tarife in Ihrem späterem Beruf.

Berufsbild

In welchen Einsatzgebieten kann ich später arbeiten?

Mögliche Einsatzgebiet sind z.B.: Ermittlungsdienst, Werkschutz, Objektschutz, Veranstaltungsschutz, Brandschutz, Revierverfahren, Alarmverfolgung, Pfortendienst, Notrufleitstelle, Citystreife, Personenschutz, Geldtransport, Werttransport, Dienst beim Ordnungsamt, Türsteher, Öffentlicher Personen-Nahverkehr, Diensthundeführer, Supervisor, Monitoring/Überwachung, Leitstellendienst, Ladendetektiv, Privatdetektiv, Streifendienst oder Luftsicherheit

 

Wie kann ich mich als Sicherheits­fachkraft weiter­entwickeln?

Als Sicherheitsfachkraft kann man sich nach nur zwei Jahren an Praxiserfahrung weiterbilden und so eine Führungsrolle einnehmen. Eine solche Führungsposition kann bspw. der Objektleiter oder der Einsatzleiter sein. Weiter kann man als Regionaldirektor bis ins Management des Unternehmens aufsteigen oder sich selbstständig machen. Im Vergleich zu anderen Branchen ist es in der Sicherheitsbranche relativ leicht, sich hoch zu arbeiten.